Parodontologie Karlsruhe

Wir geben Ihrem Zahnsystem Stabilität!

Der Zahnhalteapparat (das Parodont) ist genau wie Ihre Zähne den täglichen Einflüssen der natürlichen Bakterienflora Ihrer Mundhöhle ausgesetzt. Über eine fortschreitende Zahnfleischentzündung (Gingivitis) kann es auch zur Entzündung des Parodonts kommen (Parodontitis). Werden keine Maßnahmen gegen diese Entzündung ergriffen, droht ein Zahnverlust.

Darüber hinaus ist hinsichtlich einer Parodontitis besonders zu beachten, dass die Bakterien, die diese Entzündung hervorrufen, weitere Erkrankungen begünstigen können, zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder Schlaganfall.

In unserer Zahnarztpraxis in Karlsruhe stehen vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung einer Parodontitis im Vordergrund. Hier ist besonders das Prophylaxekonzept zu nennen, das neben den halbjährlichen Kontrollen, der Zahnsteinentfernung und der Professionellen Zahnreinigung (PZR) mit Air-Flow® auch eine umfassende Beratung zur richtigen häuslichen Mundhygiene beinhaltet.

Wird bei einer Routinekontrolle in unserer Karlsruher Praxis Parodontitis festgestellt, wird zunächst eine eingehende Diagnostik eingeleitet, um das Ausmaß der Zahnbetterkrankung zu ermitteln. Mit feinen Sonden ermitteln wir Umfang und Tiefe der Zahnfleischtaschen und prüfen die Blutungsneigung des Zahnfleisches. Ein Abstrich aus der Mundhöhle kann über die angesiedelte Bakterienflora Auskunft geben.

Nach Abschluss der Diagnostik säubern wir in leichten bzw. mittelschweren Fällen das Zahnfleisch, die Zahnfleischtaschen, Wurzeloberflächen und die Zahnzwischenräume mit geeigneten Handinstrumenten und Ultraschallgeräten (geschlossene Taschenreinigung). Dieser Baustein der Behandlung wird ergänzt durch eine regelmäßig durchgeführte PZR, unsere Kontrollen und Ihre gründliche Zahnpflege zu Hause.

Auf diese Weise können die Entzündungen abheilen, und die Zahnfleischtaschen bilden sich zurück. Das Zahnfleisch legt sich wieder am Zahn an und bildet die gesunden Zahnfleischdreiecke.

Bei fortgeschrittener Parodontitis kann allerdings bereits der Kieferknochen entzündet sein. Nach Reinigung der Zahnfleischtaschen und Wurzeloberflächen füllen wir die Knochendefekte mit geeignetem Knochenersatzmaterial (KEM) auf. Dieses wird von körpereigenen Knochenzellen besiedelt und durchwachsen – es kommt zur Knochenneubildung.

Lassen Sie es nicht so weit kommen! Die Teilname an den halbjährlichen Kontrollen bei unserem Zahnarztteam in Karlsruhe, die PZR, die Zahnsteinentfernung und Ihre eigene intensive Mundhygiene sind wichtige Bausteine zur Vermeidung einer Parodontitis.

Bitte sprechen Sie uns auf dieses Thema an! Wir beraten Sie gerne.

Ihr Zahnarzt Dr. Vassilios Bursianis und Team, Karlsruhe