Amalgamsanierung

Wir führen in unserer Praxis auch Amalgamsanierungen durch. Dabei werden zuerst die alten Füllungen entfernt und die betroffenen Zähne mit einem provisorischen Füllungsmaterial, wie z.B. Glasionomerzement, versorgt. Das freigesetzte Quecksilber kann dann innerhalb weniger Wochen mit Hilfe verschiedener Methoden (Elimination über Chelatbildner, Orthomolekulartherapie oder homöopathische Verfahren) ausgeleitet werden. Danach werden die Zähne mit körperverträglichen Füllungsmaterialien, wie z.B. Kunststoff, Keramik oder Gold versorgt.